Vereinsgeschichte - Waltersdorfer Kretscham

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vereinsgeschichte

Förderverein

Am 21.06.2003 fanden sich 16 Interessenten im "Niederkretscham" zur Gründungsversammlung des Fördervereins "Waltersdorfer Kretscham" ein. Am gleichen Tag wurde während der Sonnenwendfeier die Gründung verkündet. Seither ist der Verein als Partner der Gemeinde Großschönau für den Erhalt des Gebäudes aktiv.

Teilnehmer der Gründungsveranstaltung des Vereins am 21.06.03 vor dem “Niederkretscham Waltersdorf”


Der “Förderverein Waltersdorfer Kretscham e.V.” ist ein gemeinnütziger Verein im Sinne des Abschnitts “Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabeordnung. Er ist als Förderverein nach §58 Nr.1 Abgabeverordnung tätig und wurde am 20.08.2003 unter VR 596  in das Vereinsregister des Amtsgerichts Zittau eingetragen. Die Gemeinnützigkeit wurde am 22.12.2003 unter der Steuernummer K203 208/140/10652 vom Finanzamt Löbau-Zittau bescheinigt.

Der „Kretscham“, eigentlich "Niederkretscham", war und ist eines der dominierende Gebäude von Waltersdorf. Es bildet zusammen mit der in unmittelbarer Nähe befindlichen Kirche und dem Volkskunde- und Mühlenmuseums den Ortskern. Sobald man an der Kirche vorbei in das Ortszentrum einbiegt, bekommt man dieses Gebäude zu Gesicht. Es war nicht länger hinzunehmen, dass der „Kretscham“ immer weiter verfiel und womöglich nachfolgende Generationen über dessen Existenz nur noch durch Erzählungen und Bilder erfahren.
Leider hatte bis 2004 niemand den Mut, in dieses denkmalgeschützte Haus zu investieren. Bürger von Waltersdorf, aus der Region und aus Berlin haben deshalb den Förderverein "Waltersdorfer Kretscham" e.V. gegründet. Das geschah unter Zeitdruck, weil die Termine für die Beantragung von Fördermitteln anstanden und ein Versäumnis wieder ein Jahr Zeitverlust bedeutet hätte. Die Gemeinde Großschönau als Eigentümer des Gebäudes unterstützte unsere Ideen, konnte aber infolge der ungünstigen Finanzlage und anderer notwendiger Vorhaben keine Investition in den “Kretscham” tätigen.

Das Anliegen unseres Vereins wurde von vielen Bürgern begrüsst und durch Spenden, Sachwerte oder Arbeitseinsätze unterstützt. All denen, die uns geholfen haben, danken wir hiermit. Durch die zahlreichen Aktivitäten wurde der Grundstein für die Erhaltung und Neubelebung des Kretschams gelegt.

Mit dem Umbau des Gebäudes zum Besucher- und Informationszentrum des "Naturpark Oberlausitzer Gebirge" findet das Hauptziel des Vereins nach der erhaltung des Gebäudes seine Erfüllung.  Das Engagement des Vereins richtet sich nun vor allem auf die Mithilfe bei der weiteren Belebung des kulturellen Zentrums im OT Waltersdorf.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü