Not-Sanierung 2005 - Waltersdorfer Kretscham

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Not-Sanierung 2005

Kretscham

Nach vielen Bemühungen um Fördergelder und Investoren war es im Jahre 2005 endlich soweit, dass die dringend notwendige Notsanierung zur Erhaltung der Bausubstanz des Kretscham unter denkmalsgerechten Aspekten in Angriff genommen werden konnte.

Mit einer Summe von ca. 35 T€ hatten wir die Möglichkeit Dachausbesserungen, Fassadenerhaltung und einige andere Erhaltungsmaßnahmen zu realisieren. Dabei wurden vorrangig regionale Bauunternehmen beauftragt.

Im folgenden sind einige Aktivitäten aus Sommer/Herbst 2003 in Bildern festgehalten.


Dachausbesserungsarbeiten ausgeführt durch
Dachdeckerfirma Gerd Neumann

 

Erstellung des Baugerüstes durch die Firma
Gerüstbau Oberland GbR

 
 
 

Erneuerung der maroden Dachrinnen durch die
Firma Lothar Palm

 
 
 

Überstreichen der alten Schindeln am Giebel durch Mitglieder des Fördervereins.

Abschleifen und Neuanstrich der alten Fenster durch Mitglieder des Fördervereins.

 
 
 
 

Mitarbeiter der Firma
Bau Vorgebirge
bei Putzarbeiten an der Fassade

 
 
 
 
 

Ersetzte Balken-Konstruktion
an einer Ecke des Obergeschosses.

 
 
 
 
 

Erneuerung von Balken der Blockstube durch die
Zimmerei Ralf Richter

 

Aufbringen der neuen Beschichtung auf die Holzverkleidung bei einem Arbeitseinsatz durch Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Waltersdorf.

 
 
 

Weitere wichtige Arbeiten wurden ebenfalls durch regional ansässige Firmen durchgeführt:

  • Malerarbeiten durch die Fa.Heidrich

  • Steinmetzarbeiten durch die Fa.Hoffmann

  • Tischlerarbeiten durch die Fa.Eckart

  • Elektroarbeiten durch die Fa.Buttig


Ein besonderer Dank gilt aber auch den vielen Freiwilligen Mitarbeitern aus Waltersdorf ohne die wir im Rahmen der Bausumme nicht alle Projekte hätten realisieren können.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü